Unser Vertikalbeet: platzsparendm ertragreich und das ganze Jahr über bepflanzbar.

Hier ist er, der Beitrag zum Thema vertikales Gärtnern und unser Vertikalbeet. Vielleicht haben einige von euch bereits den Aufbau- und Bepflanzungsprozess unseres Vertikalbeets mitverfolgt, in diesem Beitrag möchte ich noch etwas genauer auf das Thema eingehen und einen besonderen Fokus auf´s Gärtnern im Winter legen.

Herbios Bepflanzung
Unser Herbios Vertikalbeet

Ganzjähriges Gärtnern.

Wie man an den Fotos gut erkennt, war es an dem Tag, als wir das Beet aufgestellt haben, noch so richtig heiß. Einer der letzten warmen Spätsommertage. Die richtige Zeit zum Gärtnern? Im Frühling die Aussaat, im Sommer geht es dann erst so richtig los – Das dachten wir zumindest, bis vor ein paar Wochen. Dann bekamen wir Besuch von Jürgen Herler, der Gründer von Herbios. Jürgen erzählte so viel Interessantes über ganzjähriges Gärtnern in Verbindung mit vertikalen Pflanzsystemen, Klimaterrassen, usw. Und was uns besonders überzeugt hat war der Aspekt des ganzjährigen Gärtnerns. Denn auch die kühle und sogar sehr kalte Zeit eignet sich hervorragend für viele Gemüse- und Kräutersorten.

jürgen herler herbios
An dem Tag bekamen wir so viel Wissen über Vertical Gardening, Gärtnern im Allgemeinen, ganzjähriges Gärtnern, Wintergemüse, usw.
Gemüsewissen Placetobe
Hier wird gerade befüllt, bepflanzt und informiert

Bevor ich jedoch zum Thema Gemüse ernten im Herbst und Winter komme, will ich euch noch ein wenig über Herbios erzählen.

Herbios. Biologisch gärtnern im Vertikalbeet

Wir haben Herbios vor einigen Jahren auf einer Baumesse entdeckt, kurz vor Baubeginn – da hatten wir natürlich null Zeit für solche Themen, wie ihr euch vorstellen könnt. Aber an so coolen Ideen, kann ich selbst in den stressigsten Zeiten nicht einfach vorbeigehen. Also hab ich mir schnell einen kleinen Folder geangelt und der lag mittlerweile sicher seit zwei Jahre hier rum. Tja, ich habe hier immer einen kleinen Stapel an Dingen, die ich/wir super cool finden und die total gut zu unserer Philosophie und unserem Ökohäuschen passen. Und diesen Sommer war es dann soweit, fertig mit den gröbsten Bauarbeiten und ran an die schöneren To Do´s: Terrasse begrünen, Hochbeete bauen, Gemüse pflanzen und sich dem Thema Vertical Gardening widmen.

Vertikale Pflanzsysteme in die Planung des Baukörpers integrieren

Am besten wäre es sicher gewesen, wir hätten uns gleich, während des Bauprozesses mit dem Herbios Vertikalbeet auseinandergesetzt. Denn diese können ideal mir der Gebäudehülle mit geplant werden. Wobei ich dazu sagen muss, dass das Beet bei uns aussieht, als wäre es wirklich mit der Architektur geplant und gebaut worden. Also falls ihr gerade am Planen eures Hauses oder eurer Wohnung seit und Lust auf ein Vertikalbeet habt, dann nehmt das doch gleich mit auf in eure Planung.

Na, auf alle Fälle durfte bei uns ein beidseitig bepflanzbares Herbios Beet einziehen. Anfangs hatten wir geplant, ein einseitig bepflanzbares Beet auf die Terrasse zur Wand zu stellen. Dort war der Platz dann nicht so ideal und wir sind im Nachhinein super froh darüber. Denn an dem aktuellen Platz wird nicht nur bepflanzt, es wurde auch ein kleiner Wohlfühlbereich auf der Terrasse geschaffen, den wir so im Grunde kaum genutzt haben. Direkt vorm Schlafzimmer, genau in der Raumbreite, in einer Flucht mit der Innenwand haben wir unser Beet aufgestellt. An der Seite ist noch genug Platz zum Vorbeigehen und in dem Bereich wachsen jetzt ganz viele Kräuter und es steht ein super gemütlicher Papasansessel dort.

Das Beet bildet bei uns einen begrünten Raumteiler im Außenraum

Ich muss gestehen, dass wir aktuell sogar überwiegend dort, anstelle des großen Terrassenbereiches sitzen. So könnte noch die gesamte Länge der Terrasse, mit mehreren Vertikalbeeten bestückt und bepflanzt werden. Der Gedanke gefällt uns auf alle Fälle schonmal richtig gut.

Die Wintersonne nutzen

Ein riesen großer Vorteil von dem aktuellen Plätzchen ist wieder einmal die Ausrichtung unseres Hauses. Scheint im Winter die Sonne, steht diese viel tiefer am Himmel, als im Sommer. So durchflutet die Sonne unseren gesamten Wohnraum mit Wärme und Licht. Auch das Vertikalbeet profitiert von diesem Plätzchen, der geschützt vor Witterung ebenfalls von dem Südhang und der Sonneneinstrahlung profitiert.

Vertikalbeet auf der Terrasse
Pflücksalat ist ideal wenn man immer mit Salat versorgt sein will, da man einfach immer die Blätter vom Rand pfückt
Pflücksalat

Natürliche Materialien und ein durchdachtes System

Das Herbiosbeet ist aus Lärchenholz und Edelstahlelementen gefertigt, es verfügt über ein eigenes Tröpfchen-Bewässerungssystem, was vor allem im Sommer echt praktisch ist. Man muss sich eigentlich nur ums Bepflanzen und ums Essen kümmern. Gibt schlimmeres, oder? Das Holz ist innen mit lebensmittelechten Lack geschützt und außen ganz natürlich. Dabei muss ich nur auf unser Haus verweisen, bei dem die gesamte Außenhülle aus unbehandeltem Lärchenholz besteht, die einer jeden Witterung ausgesetzt ist – also Holz ist einfach ein wirklich robustes Material, das sich ideal für solche Beete eignet. Wer lieber kein Holz mag, für den*die gibt es auch komplette Edelstahllösungen.

Wir haben übrigens das Klassik natur 180D Vertikalbeet. Dieses hat perfekt so gepasst, wie es ist. Das coole an Herbios ist nämlich auch, dass man einfach jede Größe beim Hersteller bestellen kann, das System ist so durchdacht gebaut, dass das Abändern der Größe für jede individuelle Anforderung möglich ist. Gerade wenn man vielleicht eine gesamte Fassade mit Beeten ausstatten will, kann man auch in Höhe und Breite super variieren und das Erscheinungsbild gut beeinflussen.

jürgen herler
Jürgen Herler ist der Gründer von Herbios. Entwickelt hat er ein durchdachtes System, mit dem das Gärtnern richtig Spaß macht

Die richtige Wahl der Erde beim befüllen

Die richtige Erde ist für die Befüllung des Beetes besonders wichtig. Das kann ich mittlerweile auch bestätigen, da wir die Erfahrung bei unserem Hochbeet gemacht haben. Die falsche Erde lässt oft leider keine Freude beim Gärtnern aufkommen. Beim Herbios Vertikalbeet kommt Bio-Vertikalerde aus Wurmkompost zum Einsatz. Dass das vom Feinsten für die Pflanzen ist, brauche ich euch vermutlich nicht näher ausführen, denn ihr kennt bereits unsere Wurmkiste. Falls nicht, verlinke ich euch hier gerne den Beitrag dazu: Wurmkomposter und Wurmhumus. Auf alle Fälle muss hier erstmals nicht gedüngt werden und da wir mittlerweile unseren eigenen Wurmsaft und Mikroorganismen produzieren, kommt bei uns nur natürlicher Dünger zum Einsatz, sobald es soweit ist.

Die richtige Erde ist besonders entscheiden. Ins Vertikalbeet kommt bester Wurmhummus

Der ideale Standort für das Vertikalbeet

Wir verbringen unsere Zeit, wenn wir zuhause und draußen sind, überwiegend auf der Terrasse. Zum einen weil unser Garten noch nicht fertig ist und zum anderen weil wir die Terrasse auch zum Bepflanzen und Gärtnern nutzen wollen. Das entspricht einfach gerade am besten unserem Lebenstil. Wenn das Gemüse, der Salat und die Kräuter griffbereit beim Wohnbereich sind und man sich nicht täglich um einen großen Garten kümmern muss, mit gießen usw. Die direkte Nähe des Beets zum Gebäude bringt außerdem den Vorteil, dass dieser Bereich meistens vor Witterung geschützt ist. Das bietet eine super Grundlage für viele Pflanzen, denn sehr starker Regen oder Hagel können oft eine ganze Ernte vernichten. Außerdem entsteht eine positive Klimawirkung in Kombination von Haus und Garten (der von der Wärme des Hauses profitiert). Dem ganzjährigen Anbau steht nichts mehr im Wege.

Das Vertikalbeet bepflanzen

Das Beet ist ruck zuck aufgebaut, das Tropfsystem wird erst nach dem Befüllen der Erde, mit kleinen Halterungen, in das Beet gesteckt und dann kann auch schon bepflanzt werden. Da wir die warme Zeit noch etwas nutzen wollten, durften noch ein paar Pflänzchen gepflanzt werden, die sich für die kalte Jahreszeit nicht so gut eignen, jedoch aktuell noch richtig gut gedeihen. Wie etwa die essbaren Stiefmütterchen oder die Salatsorten, die es gerne wärmer haben.

Essbare Blüten
Blümchen sehen nicht nur schön aus, es gibt auch viele essbare Blüten, wie diese Stiefmütterchen hier

Wintergemüse. Kräuter, Salate, Gemüse und Knollen.

Die Möglichkeit ganzjährig Gemüse zu pflanzen und zu ernten ist etwas ganz Besonderes und wir freuen uns schon so richtig auf den ersten Winter mit unserem Beet. Ich stelle euch hier erstmal ein paar ausgewählte Gemüse- und Kräutersorten vor, die ihr idealerweise im Herbst, also jetzt in eure Beete packen könnt:

  • Oregano: ideal zum Würzen von Speisen oder als Tee, hilft bei Entzündungen im Hals, oder bei Darmproblemen. -20 Grad Frosthärte
  • Petersilie: wächst in unserem Beet bereits wie wild. -10 Grad Frosthärte
  • Rosmarin: wächst und gedeiht ebenfalls bereits sehr gut. Wir lieben Rosmarin, kurz in Öl angebrutzelt, bis er schön knusprig ist und dann ab damit auf die diversesten Gerichte. Bis zu -10 Grad Frosthärte.
  • Schnittlauch: Schnittlauch ist bis zu -20 Grad frosthart
  • Winterkresse: Frosthart bis -20 Grad, beinhaltet wichtige Vitamine und Mineralien
  • Asia Salate: ebenfalls ideal fürs Beet im Winter, mit einer Frosthärte von -10 bis -15 Grad, je nach Sorte
  • Vogersalat: Einer meiner liebsten Salate, die im Laden meist nur in Plastik verpackt angeboten werden. Also am besten selbst anpflanzen. Frosthärte sogar bis unter -20 Grad
  • Mangold, Radicchio-Zichorie, Rucola, Spinat, Stangensellerie, Zuckerhut, Brokkoli, Grünkohl, Pak Choi, usw.
Vertikalbeet Wintergärtnern
Kohl und Pak Choi sind die perfekten Wintergemüsesorten. Und mit Kohl kann man richtig leckere Gemüsechips machen
petersilie winterkräuter
Auch Petersilie eignet sich fürs Winterbeet
Ebenfalls alle möglichen Asiasalate

Die Liste ist noch lange nicht zu Ende. Und wart ihr auch so überrascht wie ich, wie viele Wintergemüsesorten es gibt und wie viel Kälte diese aushalten? Wer übrigens Lust auf mehr Gemüsewissen und mehr Information zum Thema ganzjähriges Gärtnern und Vertical Gardening hat, sollte sich am besten das Buch Hände in die Erde! Vertical Gardening. Für grüne, essbare Städte der Zukunft von Jürgen Herler besorgen. Ich bin selbst gerade dabei, das Buch zu lesen und total begeistert. Außerdem ist es ein idealer Ratgeber, denn man immer wieder gerne zur Hand nimmt werden. P.s.: Wir dürfen hier zwei der Bücher an euch verlosen, mehr dazu am Ende des Blogbeitrags.

Die richtige Zeit fürs Vertikalbeet

Wie ihr vielleicht bemerkt habt, bin ich total begeistert von der Idee und der Möglichkeit, vor allem in der kalten Jahreszeit eigenes Gemüse zu ziehen. Also falls ihr Lust bekommen habt, gibt es aktuell gerade die jährliche Herbios Herbstaktion – noch bis 26.10.2020. Es gibt -25% auf ausgewählte Beete, vergünstigte Versandpreise und für alle Selbstabholer*innen in Wien/Simmering gibt es Gratis Bio-Wintergemüse und Setzlinge zu jedem Set mit dazu. Dort könnt ihr euch übrigens auch alle Beete in Ruhe angucken und euch professionell beraten lassen. Ist auf alle Fälle einen Ausflug wert. Wir werden demnächst auch mal vorbeikommen und uns noch ein paar Pflänzchen in bester Bio-Qualität für den Winter besorgen.

Gewinnspiel! Für mehr Gemüsewissen und Vertical Gardening.

gewinnspiel vertikalbeet buch
Dieses Buch gibt es zu gewinnen, ich schmökere mich aktuell gerade durch und bin total angetan.

Und da ich euch nichtmal annähernd das ganze tolle Wissen hier vermitteln kann, gibt´s hier zwei Exemplare des Buches Hände in die Erde! Vertical Gardening. Für grüne, essbare Städte der Zukunft von Jürgen Herler zu gewinnen. Was müsst ihr dazu machen? Einfach ein Kommentar unter dem Beitrag reintippen und uns erzählen, was euch zum Thema Vertical Gardening interessiert. Für doppelte Gewinnchance, besucht uns gern auf unserem Instagram Account und hinterlasst auch dort ein Kommentar unter dem Beitrag, dann seit ihr doppelt im Lostopf.

Ich wünsch euch allen viel Glück. Das Gewinnspiel läuft bis zum 26.10.2020. Die Gewinner*innen werden per Zufall ausgewählt.

gewinnspiel ökohaus
Viel Glück beim Gewinnspiel. Zwei Exemplare werden an euch verlost.

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Herbios.