Ein Wäscheständer der nicht im Weg rum steht: Der Hangbird

Ich darf euch unsere neueste Entdeckung präsentieren: Der Wäscheständer mit Mehrwert – der Hangbird. Der Hangbird ist ein Wäscheständer – hört sich beim ersten Hinhören unspannend an, ist es aber nicht. Ich glaube so ziemlich jede*r kennt das Problem des "Wäscheständers der im Weg rumsteht". Und das oft tagelang, weil man einfach zu faul ist die Wäsche abzuhängen und wegzuräumen. Man läuft – beim nächtlichen Klobesuch ohne Licht – dagegen, stößt sich den Fuß an, die Liste ist noch viel länger und zu guter Letzt sieht so ein herumstehender Wäscheständer ziemlich doof aus.

Der Hangbird auf unserer Terrasse, richtig schick auch ohne Wäsche. Mittels Flaschenzug wird dieser einfach nach oben gezogen.

Die Lösung des Problems: An die Decke mit der Wäsche

Es gibt des Problems Lösung und diese ist im Grunde total simpel, warum den Wäscheständer und die Wäsche nicht einfach an die Decke hängen? Genau das ist bei uns gerade passiert und ich lasse euch einfach ein wenig in unsere Terrassengestaltung mit Funktion hineinblicken.

Die nachhaltige und energiesparende Variante des Wäscheaufhängens

Zuerst ganz auf Anfang, durch Freunde haben wir vom Hangbird erfahren, die bereits ziemlich begeistert sind, daher haben wir uns entschieden, dass auch bei uns einer einziehen darf. Der Hangbird ist ein Wäscheständer der mittels zwei- oder vierfachem Flaschenzug – ja nach Größe des Modells – an der Decke befestigt wird. Ein Haken, der an einer naheliegende Wand befestigt wird, dient als Halterung für das Seil, je nachdem in welcher Position der Hangbird gerade hängt.

Zum Wäscheaufhängen wird der Hangbird einfach mit dem Flaschenzug nach unten gebracht, dieser hängt dann ungefähr hüfthoch in der Luft. Die Position kann man allerdings bei der Montage frei wählen, je nachdem wie groß man ist. Sobald die Wäsche aufgehängt ist, kann man diesen einfach wieder hochziehen.

Da wir einen großen Rahmen haben kommt bei uns der vierfach Flaschenzug zum Einsatz

Ideal bei hohen Raumhöhen

Gerade bei hohen Räumen ist der Hangbird echt spitze. Wir haben unseren auf der Terrasse montiert, wenn dieser oben an der Decke und mit Wäsche behangen ist, können wir ohne weiteres unten drunter durch spazieren. In unserem Haus war die Terrasse der ideale Standort, diese ist witterungsgeschützt und überdacht, der Wind bläst dort gut durch und wir können auch im Winter die Wäsche gut aufhängen. Wenn diese dort mal länger hängenbleibt - auch kein Problem, da nichts im Weg rumsteht. Aktuell sind wir allerdings noch recht angetan vom rauf und runterlassen des Hangbirds, dass das Wäscheabhängen richtig Spaß macht. Mal sehen wie lange das anhält.

Wenn es gerade keine Wäsche zum Trocknen gibt, verschwindet der Hangbird einfach an der Decke

Aber auch in Innenräumen bei niedrigen Raumhöhen finden sich viele gute Plätze für den Hangbird. Zum Beispiel bietet sich der Raum über der Badewanne gut an, ist zum einen platzsparend und wertet das Badezimmer optisch auf. Generell lässt sich der Hangbird überall im Haus oder der Wohnung gut sehen.

Energiesparen beim Wäsche aufhängen

Früher hatten wir immer einen Trockner, der hat jedoch kurz vor dem Umzug das Zeitliche gesegnet. Aus mehrerlei Gründen wäre eine Neuanschaffung auch nicht in Frage gekommen, aber gerade in Bezug auf das lästige Rumstehen des Wäscheständers ist ein Trockner schon praktisch. In Hinblick auf Energie und Kosten kommt beim elektrischen Trocknen der Wäsche einiges zusammen. Je nach Gerät kann man pro Trockendurchgang 50 Cent bis 1 Euro rechnen. In der Summe kommt über die Jahre einiges an Geld zusammen, noch ungeachtet der Gerätekosten und den unnötigen Energieverbrauch. Vor allem wenn man bedenkt, dass einfach die frische Luft draußen oder auch der Wohnraum zum Trocknen genutzt werden kann. Mit dem Hangbird fällt außerdem das leidige Rumstehen und das unschöne Aussehen weg. Aber macht euch gerne selbst ein Bild anhand unserer Fotos.

Nachhaltig Anwendung und Produktion

Der Hangbird ist nicht nur eine nachhaltige Anschaffung in Punkto Energieverbrauch, sondern auch in der Herstellung wird auf heimische Produktion und die Umwelt geachtet.

Dieser wird fast gänzlich in Deutschland produziert, so kommt das Holz aus heimischen Wäldern und sogar die Seile für den Flaschenzug werden in einer Seilerei in Deutschland produziert. Das finde ich persönlich besonders hervorzuheben. Die Seile bestehen zwar aus Polyester, was in diesem Fall jedoch einfach die bessere und vor allem auch nachhaltigere Lösung ist. Denn durch das Ständige rauf und runter lassen des Gestells würde sich Naturfaser mit der Zeit abreiben. Ebenfalls die Seile über welche die Wäsche gehängt wird, würden sich im Laufe der Zeit durch die ständige Nässe abnutzen. Da der Hangbird sicher eine einmalige Anschaffung fürs Leben ist, ist hier die Materialwahl total passend. Man merkt auch die Liebe zum Detail beim Produkt, alle Einzelteile sind sehr qualitativ und gut verarbeitet.

Liebe zum Detail in der Produktion
Beim gesamten Hangbird fällt die Liebe zum Detail und die qualitativ hochwertige Produktion auf.

Ein paar Worte zum Aufbau

Der Hangbird kann selbst aufgebaut werden, oder aber mittels einem angebotenen Montageservice (dieser ist jedoch nur in München, Hamburg und Berlin verfügbar). Wir haben natürlich selbst angepackt und den Hangbird gut und artgerecht an die Decke gebracht ;). Kleiner Tipp: Zuerst die Anleitung ganz lesen, bevor man mit dem Aufbau beginnt, das macht Sinn. Wir mussten einige Schritte zweimal erledigen. Ansonsten muss man schon die Hirnzellen etwas ankurbeln beim Aufbau, aber im Grunde geht das alles sehr gut und man kann das definitiv selber machen.

Bei uns gab es die kleine Schwierigkeit, dass wir unser Dach nicht anbohren durften, ansonsten hätten wir den Dachaufbau beschädigt, also haben wir einfach eine kleine extra Konstruktion gebaut. Ab dann ging alles leicht von der Hand und der Hangbird hat schnell seine Position gefunden.

Eine kleine Extrakonstruktion für die Montage: Wir können nicht direkt ins Dach bohren, daher haben wir uns einfach was einfallen lassen.
Mittels Pendel haben wir die Position des Hangbirds ausgemessen.
Kleiner Tipp: Die Anleitung im Vorfeld vollständig durchlesen
Schritt für Schritt wird der Hangbird montiert. Den gesamten Aufbauprozess findet ihr in den Storyhighlights auf Instagram.
Die abgeschnittenen Enden der Seile werden kurz abgebrannt, damit diese später nicht ausfransen und hier hinter der Halterung versteckt.
Hier ist im Hintergrund unsere Extrakonstruktion gut sichtbar. Erfüllt absolut ihren Zweck. Der Hangbird kann so gut wie überall aufgehängt werden.
Die Wäscheleine wird schrittweise eingefädelt und am Schluss mit dem beiliegenden Seilspanner gespannt. Diese kann auch jederzeit nachgespannt werden.
Diese Seilenden kann man abschneiden, oder man knüpft kleine Schlaufen hinein, so kann man zusätzliche Kleiderbügel aufhängen.
Sieht dann in etwa so aus, natürlich kann man hier eine Vielzahl an Knoten ausprobieren und kreativ werden.

Viele Varianten des Gestells

Da wir über viel Platz verfügen haben wir uns für die größte Variante des Gestells mit 80x200 cm entschieden, es kann also richtig viel Wäsche trocknen auf unserem Hangbird. Es gibt jedoch zahlreiche Größenvarianten. Der Rahmen ist bei uns weiß lasiert, da wir ohnehin schon so viel Holz auf der Terrasse und im ganzen Haus haben, wollten wir hier ein wenig Kontrast und die knall orangen Seile passen super zum Holz der Terrasse.

Bei uns durfte die größte Hangbird Variante einziehen.

Was ich persönlich besonders sympathisch finde sind die Rahmen mit Charakter, das sind Hangbirds die kleine Fehler am Rahmen ausweisen und günstiger gekauft werden können.

Fazit zum Hangbird: Sehr empfehlenswert

Wir haben den Hangbird zwar noch nicht lange, wollen ihn aber auch nicht mehr missen, er ist super praktisch, sieht echt cool aus und es steht nicht unnötig ein hässlicher Wäscheständer rum. Außerdem ist es einfach die nachhaltigere und kosteneffizientere Lösung, als einen Wäschetrockner zu verwenden.

In Kombination mit dem Holz und viel grün rundum sieht der Hangbird richtig spitze aus

Das Geschenk am Schluss: 20 Euro sparen bei deiner Hangbird Bestellung

Ich habe bei Hangbird nachgefragt und wenn ihr im Shop bei eurer Bestellung "PlaceToBe20" eintippselt dann bekommt ihr 20 Euro auf eure Bestellung gutgeschrieben. Gültig bis 31.05.2020

Hier geht´s entlang zur Hangbird Seite
Wir haben diese Variante des Hangbirds entschieden: Unser Gestell

Ihr könnt uns auch gern auf Instagram besuchen, dort gibt´s alles rund um unser Haus in Echtzeit: auf zu unserem Account oder hier geht es zum Rundgang rund um unser Öko-Häuschen

Mit "PlaceToBe" bekommt ihr 20 Euro auf eure Bestellung bei Hangbird.net gutschgeschrieben
Immer mit dabei: Der Hucky. Auch der kann hier sorgenfrei rumliegen ;).
Bei allen Einzelteilen fällt die Qualität des Produkts auf, jedes Detail ist gut durchdacht.

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Hangbird.

das könnte dich auch Interessieren: