Der Prozess der Selbstregeneration der Natur für den Wohnraum. Über Luftzirkulation und Zirbenholz.

Luftreinigung mit dem Zirbenlüfter

[Werbung]
Die letzten Wochen habe ich mich intensiver mit dem Thema Zirbenholz beschäftigt. Dass sich das Holz des Kieferngewächs, genau genommen der Zirbe, positiv auf das Wohlbefinden und die Gesundheit auswirkt, ist mir bisher immer mal wieder untergekommen. Dazu gibt es allerdings auch Studien, die die Wirkung von Zirbenholz auf den Menschen und deren Wirkung auf die Raumluftqualität untermauern. Aber nicht nur das Holz der Zirbe nimmt einen wichtigen Einfluss auf die Reinigung und Regeneration der Luft, vielmehr ist es ein Zusammenspiel einer ständigen Luftzirkulation, Wasser und dem Holz der Zirbe.

Über die Bewegung in der Luft und deren Selbstreinigungsprozess

In diesem Beitrag wird die regenerative Wirkung von bewegter Luft in Kombination mit Holz und Wasser das Thema sein und wie dieser natürliche Luftfilterprozess in geschlossenen Innenräumen Anwendung findet. Des Weiteren wird es ein paar Zeilen über Schadstoffe und verminderte Luftqualität zu lesen geben, immerhin habe ich die ganzen Studien nicht nicht nur für mich durch geschmökert.

Auf geht´s!

Saubere Luft im Wohnraum – keine Selbstverständlichkeit

Ich beginne einfach mal draußen, im städtischen Raum, wo die Verschmutzung der Luft oft spür- ja sogar sichtbar ist. Ich denke jede*r kennt das Gefühl von frischer Luft, wenn man aus der Stadt raus fährt – um frische Luft zu „tanken“. Frische Luft „auftanken“ sollte aber kein Erholungsausflug für eine Stunde am Wochenende sein. Immerhin atmen wir ständig Luft ein und wieder aus – All the time. Auch wenn wir die Wohnungstür schließen umgibt uns oft schlechte Luft, leider sieht man diese Schadstoffe im Wohnraum nicht. Bemerkbar kann sich schlechte Luft unter anderem über Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit und langfristig sogar in Augen- und Hautreizungen zeigen.

Ungefähr 90% unserer Zeit verbringen wir in Innenräumen

Gerade im Winter wird meist weniger bis kaum gelüftet und die Luft „steht“ im Raum, dabei verbringen bis zu 90% in Innenräumen. Woher diese Schadstofffe kommen können später noch mehr, vorerst ein paar Zeilen zum Stillstand der Luft.

Der Zirbenlüfter zur Reinigung der Luft
Die Natur hat die Funktion der Selbstreinigung. Im Wohnraum hingegen "steht" die Luft oft still und bietet Raum für Schadstoffe.

Die Selbstregeneration der Luftqualität in der Natur und wie dieser Prozess im Wohnraum funktioniert.

Mutter Natur ist besonders schlau in Sachen Selbstregeneration, der Mensch macht es ihr allerdings nicht so leicht. Die Natur funktioniert wie ein unsichtbarer Luftfilter, der unsere Umgebung mit frischer Luft versorgt. Dabei spielen mehrere Faktoren eine wichtige Rolle, so filtern Pflanzen und Bäume im chemischen Prozess der Photosynthese einen großen Teil der Schadstoffe aus der Luft und verwandeln diese wieder in frischen Sauerstoff. Die Luft ist dabei immer in Bewegung, auch wenn wir diese Bewegung meist nicht wahrnehmen, sofern man nicht gerade ein leichtes Lüftchen auf der Haut verspürt. Dieser Aspekt der Bewegung ist jedoch wesentlich. Kleine Wirbel in der Luft sorgen nämlich durch permanente Bewegung für den Prozess der Selbstreinigung.

Auch in Gewässern findet dieser Prozess mit einer Ähnlichkeit statt

Damit man sich das besser vorstellen kann, dient der Vergleich mit fließendem Wasser recht gut. Dort funktioniert die Regeneration ähnlich und ist im ersten Schritt besser wahrnehmbar. Wasser, welches in ständiger Bewegung ist, bleibt viel frischer und sauberer, als stillstehendes Wasser, in dem sich schnell Bakterien und Schmutz absetzen.

Natürliche Luftreinigung für die eigenen vier Wände mit den Eigenschaften der Zirbe

Also gut, die Natur weiß sich selbst zu helfen in Sachen frische Luft, diese natürliche Zirkulation der Luft unterbinden wir jedoch, mit dem Schließen von Fenster und Türen. Luftreinigungsgeräte im Wohnraum haben oft Filter, an denen sich schnell und gerne Bakterien ansammeln, im Vergleich zu den Blättern in der Natur, die zwar permanent frischen Sauerstoff produzieren, jedoch keinerlei Wartung benötigen. Wie soll man also die Luft im Wohnraum sauber bekommen, ohne sich wieder neue Bakterien in den Wohnraum zu holen?

Dabei sind wir dann auf die handgemachten ZirbenLüfter® und Herbert Rettenbacher gestoßen. Herbert Rettenbacher und der Tischlermeister Josef Höllbacher – Erfinder des ZirbenLüfter® CLASSIC – haben es sich nämlich zur Aufgabe gemacht, diese Prozesse der Natur in ein Produkt zu verpacken und in den Wohnraum zu bringen – Luftverwirbelung, Zirbenholz und Wasser für den Wohnraum also. (Ich verlinke euch am Ende des Beitrags alle weiterführenden Seiten dazu natürlich.) P.S.: Am Ende des Beitrags findet ihr außerdem einen Gutscheincode für eure Bestellung.

Zirbenlüfter Wohnraum
Zirbenholz, Luftzirkulation und Wasser in Kombination bringen die reinigende Funktion der Natur in den Wohnraum.

Eigentlich war ich überhaupt nicht auf der Suche nach einem Luftreiniger, weil ich mich mit dem Thema, wenn dann immer nur am Rande, beschäftigt habe. Im Grunde wollte ich einfach den Duft der Zirbe in unseren Wohnraum bringen. Tja, dann bin ich voll reingekippt in die Thematik.

Zirbenlüfter Raumklimagerät
Kombiniert im ZirbenLüfter® wird die Raumluft ganz natürlich gereinigt.

Der Selbstreinigungsprozess der Natur in Form des ZirbenLüfters® im Wohnraum

Gehäuse sowie Aufbau des ZirbenLüfters® sind so gestaltet, dass die zuvor beschriebene, natürliche Filterung der Luft Einzug in den Wohnraum findet und lautlos für eine bessere Raumluftqualität sorgt. Und sogar mobil ist – sofern man das nutzen mag. Dabei kommen keine herkömmlichen Filter zum Einsatz, in denen sich Schadstoffe und Bakterien sammeln, im Gegenteil ist das Prinzip sehr simpel und wahnsinnig gut durchdacht.

Drei wesentliche Bestandteile der Luftreinigung finden sich im ZirbenLüfter® wieder:

  • Zirbenholz: wirkt gesundheitsfördernd, hat eine wohltuende Wirkung, ist geruchsintensiv, senkt den Puls und wirkt dadurch konzentrations- und belastungsfördernd bzw. verhilft zu erholsameren Schlaf.
  • Luftzirkulation: ein Ventilator lässt über Zirbenlamellen kleine, permanente Luftwirbel entstehen, die den oben beschriebenen Reinigungsprozess aktivieren.
  • Wasser: befeuchtet die zirkulierende Luft, was zusätzlich zu Schadstoffreduktion führt.
Zirbenlamellen
Zirbenholz hat eine ganz besondere Wirkung auf unser Wohlbefinden.
Ventilator Zirbenlüfter
In Kombination mit permanenter Luftzirkulation wird die Luft im Wohnraum gereinigt.
Wasserbehälter Zirbenlüfter
Das Wasser im Verdunsterbehälter ermöglicht eine optionale und zusätzliche Luftreinigung und Befeuchtung.

Im unteren Bereich befindet sich der Verdunsterbehälter. Bei den Geräten gibt es verschiedene Optionen, so gibt es zum Beispiel den ZirbenLüfter® CUBE indem sich im Korpus eine Glasschale mit 250ml im befindet, diese ist von außen nicht sichtbar. Unsere beiden ZirbenLüfter® haben jeweils einen Verdunsterbehälter mit mehr Wasservolumen (CUBE Mini mit 0,8l und der CUBE Salzburg mit 1,1l). Will man lieber kein Wasser nutzen, oder nur ab und an, dann bleibt der Behälter einfach leer. Für den Betrieb ist es nämlich nicht notwendig. Das Wasser verdunstet dann einfach in ein paar Tagen und wird wieder nachgefüllt. Der Behälter kann beim Befüllen einfach mit einem Tuch ausgewischt werden, oder man befreit ihn ab und an vom Kalk. Ihr könnt euch an die Bewegung im Wasser erinnern von der ich vorhin geschrieben habe :).

Im weiteren Aufbau kommen der Ventilator und dann die Zirbenlamellen. Die Lamellen sind wie ein Filter zu betrachten, mit dem Unterschied, dass diese ausschließlich aus Zirbenholz bestehen. Der langsam und sehr leise laufende Ventilator saugt die Luft unten beim ZirbenLüfter® an und bringt diese mit Wasser in Kontakt (ähnlich wie ein Luftwäscher). Danach wird die gereinigte Luft durch die Zirbenlamellen im oberen Bereich des ZirbenLüfter® wieder in den Raum abgegeben. Jede Lamelle hat kleine Einkerbungen, die die Luft verwirbeln und zusätzlich reinigen.

Was passiert genau im ZirbenLüfter®?

Was passiert hier genau? Es entsteht saubere Luft. Diese ist zusätzlich mit den natürlichen Vorzügen der Zirbe, wie etwa deren antibakterielle Wirkung, angereichert. Nach dem Vorbild von Mutter Natur werden kleine Luftverwirbelungen erzeugt. Der Ventilator saugt dauerhaft neue Luft an, so bleibt die Raumluft immer in Bewegung.

Keine Angst vor Wirbelstürmen im Wohnraum, diese Bewegung verursacht keinen spürbaren Luftzug. Was jedoch passiert ist eine natürliche Regeneration der Raumluft und das Wasser erhöht zusätzlich die Luftfeuchtigkeit.

Duft der Zirbe
Leider noch nicht möglich – Geruchsübertragung. ihr könnt also nur mir beim Schnuppern an der Zirbe zusehen :).

Eine konstante Zirkulation der Luft ist wesentlich für den Reinigungsprozess

Wichtig ist die konstante Zirkulation der Luft. Das Gerät sollte demnach wirklich als Investition für die eigene Gesundheit und das persönliche Wohlbefinden betrachtet werden. Nicht aber unbedingt als Aromaquelle. Man kann zwar hochwertiges ätherisches Zirbenöl dazu verwenden, um ein paar Tropfen in den Verdunsterbehälter oder auf die Lamellen zu träufeln. Dies sollte man jedoch nicht permanent tun. Sofern sich eine Verkühlung anbahnt, oder man sich besonders müde oder matt fühlt, kann man natürlich etwas nachhelfen und die Eigenschaften der Zirbe in erhöhter Konzentration nutzen. Für den normalen und alltäglichen Gebrauch soll der  ZirbenLüfter® ganz einfach so genutzt werden wie er ist.

Der Geruch der Zirbe

Wichtig zu erwähnen ist hier auch, dass man den guten Geruch meist ohnehin nicht besonders lange wahrnimmt – leider. Hat man ein Bett oder Möbelstück aus Zirbe fühlt man sich zu Beginn immer positiv überwältigt vom Geruch der Zirbe. Man gewöhnt sich allerdings recht schnell daran und es erfreuen sich nur noch die Besucher*innen über das Waldaroma – auch schön, oder :)?. Aber darum geht es im Grunde auch nicht, sondern um die langfristige und positive Wirkung auf die Luftqualität.

handgemachter Zirbenlüfter aus Zirbe
Der ZirbenLüfter® ist in erster Funktion kein Aromagerät, sondern eine langfristige Investition für Wohlbefinden und Gesundheit in Form eines Raumklimagerätes.

Schadstoffe in der Raumluft langfristig reduzieren

Die Schadstoffe die sich in unserem zuhause, im Büro oder generell in geschlossenen Räumen befinden, haben verschiedenste Ursprünge. Alle gemein haben sie allerdings, dass diese nicht sichtbar sind, sich jedoch trotzdem auf unsere Gesundheit auswirken. Es gibt hier verschiedene Schadstoffe, die unsere Luft unsauber machen, wie Feinstaub, Bakterien, Pilzsporen, Formaldehyde und auch unangenehme Gerüche und Ausdünstungen.

Formaldehyd im Wohnraum

Formaldehyde sind erst seit den 1950er Jahren ein präsentes Thema im Wohnraum. Dieser Aspekt ist vor allem der Industrialisierung bestimmter Materialien und der Möbelproduktion zuzuordnen. Verbundwerkstoffe, Klebemittel, Lacke usw. geben unsichtbare Emissionen an die Raumluft ab, die wir wiederum ständig einatmen. Nachweislich kann eine erhöhte Konzentration von Formaldehyd im Wohnraum zu verschiedenen Beschwerden führen, wie eine Reizung der Augen oder Atemwege, in weiterer Folge kann eine ständige Belastung sogar krebserregend wirken.

Formaldehyd Reduktion im Wohnraum mit dem ZirbenLüfter®

In einer Studie konnte die TU Wien die Reduktion der Formaldehyd Konzentration, in einem geschlossenen Raum, unter Verwendung des ZirbenLüfter® darlegen. Dabei wurde ein Testraum mit Formaldehyd angereichert. Über eine Testphase von drei Tagen, in denen der ZirbenLüfter® permanent in Betrieb war, konnte eine 90%ige Reduktion der Formaldehyd-Belastung im Raum nachgewiesen werden. Zusätzlich hat sich hier gezeigt, dass auch das Wasser einen Einfluss auf die Luftreinigung hat, ohne den Verdunsterbehälter kam es zu 88% Reduktion des Schadstoffes. (Quelle: Studie der TU Wien)

Formaldehyd ist leider ein sehr klassischer Schadstoff im Wohnraum, selbst bei manchen natürlichen Materialien kann aufgrund von Verbundstoffen ein Formaldehybestand nicht ausgeschlossen werden.

Die Kombination von bewegter Luft, angefeuchtet und mit den Eigenschaften von Zirbenholz angereichert, entsteht demnach ein wesentlicher Beitrag zu einer sauberen Atemluft. Ebenfalls ist eine positive bakterielle Keimreduktion im Raum nennenswert oder die Funktion, dass Gerüche und Ausdünstungen durch den permanenten Luftstrom gehemmt werden.

Ich verlinke euch zusätzlich am Ende des Beitrags nochmal alle Studien, die ich dazu gelesen habe, falls ihr Lust auf mehr habt oder ein paar Grafiken angucken wollt, die das Ganze veranschaulichen.

Formaldehydreduktion mit Zirbenholz und Luftzirkulation
Der ZirbenLüfter® wird in handarbeit in Salzburg gefertigt, je nach Raumgröße gibt es verschiedene Modell.

Die Wirkung von Zirbenholz auf Kreislauf, das Schlafbefinden und das Gemüt

Eine weitere Studie aus dem Joanneum Research greife ich noch auf, in der die Auswirkungen von Zirbenholz auf Kreislauf, Schlaf und Befinden empirisch, wissenschaftlich unter die Lupe genommen wurden. Dabei wurden 30 Personen in die Studie eingebunden. Das Resultat ergab eine niedrigere Herzrate während des Schlafs und ein beschleunigter Erholungsprozess. Außerdem wurde eine Instabilität des Kreislaufes bei den Proband*innen festgestellt, die sich im Dekorzimmer aufgehalten haben, im Vergleich zum Zirbenzimmer. In der Summe wurde sogar ca. 1h Ersparnis an Herzarbeit pro Tag nachgewiesen, bei den Personen, die mit Zirbenholz umgeben waren. (Quelle: Studie Joanneum Research)

Zirbenholz im Schlafzimmer
Zirbenholz unterstützt einen erholsamen Schlaf, reduziert die Herzfrequenz und lässt uns konzentriert und munter in den Tag starten. Mein Tipp:
ZirbenLüfter® zuerst im Schlafzimmer.

Über die kühle Jahreszeit und geschlossene Räume

Je nachdem ob man auf einer Alm oder mitten in der Stadt wohnt variiert natürlich auch die Qualität der Luft. Klar. Gerade in der kühlen Jahreszeit ist es allerdings so, dass die Fenster meist geschlossen sind, man lüftet nicht so gern, weil es draußen einfach kalt ist. Dann kommt noch die Heizungsluft hinzu und es resultiert ein weniger gut belüfteter Wohnraum mit verschlechterter Luftqualität. Ich denke auch die aktuelle Situation mit Covid-19 und die Vorgabe des ständigen Lüftens in öffentlichen Gebäuden, oder Büros zeigt, dass die Infektionsgefahr bei ständig zirkulierender Luft wesentlich geringer ist. Aber das nur als Beispiel zur Veranschaulichung.

Gerade für Menschen mit Atemwegserkrankungen ist die kühle Zeit in Innenräumen ebenfalls oft nicht so prickelnd. Verkühlungen und Erkältungen kommen hinzu, ihr wisst ja wie es so ist um diese Jahreszeit. Mit dem ZirbenLüfter® wird die Qualität der Luft jedoch deutlich verbessert.

Die konstante Zirkulation der Luft in Kombi mit dem Zirbenholz und der Wasserverdunstung befeuchtet die oft trockene Raumluft im Winter, Luftschadstoffe werden durch natürliche Prozesse der Bewegung und dem Duft der Zirbe reduziert und die Konzentration kann erhöht und die Müdigkeit besser überwunden werden.

Der passende ZirbenLüfter® für die jeweilige Wohnsituation

Die unterschiedlichen Modelle variieren teilweise etwas im Aufbau, da muss man sich im Vorfeld etwas einlesen oder einfach beraten lassen. Aber das Grundprinzip ist bei allen gleich. Ich stelle euch hier einfach kurz unsere Modelle vor, mit ein paar Worten dazu.

Jedes Modell ist in Handarbeit in Salzburg/Österreich gefertigt. Das Holz ist sorgsam ausgewählt, denn auch beim Zirbenholz gibt es Qualitätsunterschiede.

Der ZirbenLüfter® CUBE Salzburg für große Räume und der CUBE mini für kleinere Räume wie das Schlafzimmer

Je nach Raumgröße sollte das Gerät ausgewählt werden. Bei uns durften zwei ZirbenLüfter® einziehen. Der CUBE Salzburg ist für eine Größe von ca. 40m2 und mehr gedacht. Wichtig ist, dass das Gerät permanent in Betrieb ist. Der Lüfter ist nämlich genau für diese Anwendung, also für den dauerhaften Betrieb, konzipiert und muss nicht beim Verlassen des Hauses ausgeschalten werden. Wie gesagt handelt es sich nicht um eine kurzfristige Aromatherapie die schnell ein wenig Zirbenwald in den Wohnraum bringt, sondern um eine dauerhafte Filterung der Luft, die eben nur durch eine permanente Luftbewegung und Befeuchtung stattfinden kann. Natürlich wird auch der Duft der Zirbe durch den Luftstrom im Raum verteilt.

Zirbenlüfter Salzburg für 40m2
Der ZirbenLüfter® Salzburg ist für ca. 40m2 gedacht und steht bei uns im offenen Wohn- und Essbereich.

Für unser Schlafzimmer haben wir den CUBE mini ausgewählt, ebenfalls mit einem Verdunsterbehälter. Dieses Gerät ist etwas kleiner und für Raumgrößen mit ca. 15m2 gedacht. Im Vergleich hat der CUBE mini zwei Lamellenblöcke aus Zirbe, wohingegen sich im CUBE Salzburg vier Lamellenblöcke befinden. Beide Geräte benötigen mit 5Watt/Stunde sehr wenig Strom. Ich habe mir den ungefähren Stromverbrauch einfach mit dem erst besten Onlinestromrechner ausgerechnet und bin von einem Dauerbetrieb des Gerätes ausgegangen, dabei fallen Stromkosten von ca. 0,94 Euro innerhalb von vier Wochen an. Das kann natürlich je nach Stromanbieter minimal variieren.

Farbwahl und Handysteuerung

Beide ZirbenLüfter® haben eine integrierte Beleuchtung, beim größeren Modell kann zwischen verschiedenen vordefinierten Farben gewechselt werden. Beim kleineren Modell haben wir uns für die zusätzliche Option der App-Steuerung entschieden. Gerade im Schlafzimmer finde ich die Funktion praktisch, wenn ich das Licht mit dem Handy von der Ferne steuern kann. Hier können auch nochmal mehr Farben ausgewählt werden.

Die Zirbenlamellen können einzeln bestellt werden und sollten alle 2-3 Jahre einmal ausgewechselt werden.

Zirbenlüfter mini für 15m2
Der CUBE mini ist für ca. 15m2 gedacht und sorgt bei uns im Schlafzimmer für einen erholten Schlaf und lässt uns frisch und vergnügt in den Tag starten.

Die ZirbenLüfter® in der Anwendung

Ich habe das erste Mal das Bedürfnis nach einer SmartWatch, die mein Schlafverhalten misst, sag ich euch :D. Naja, macht nichts wir müssen uns wohl auf unser Gefühl verlassen. Wir haben die Geräte erst seit kurzer Zeit in Betrieb, da wir aktuell aber fast 24h zuhause verbringen, ist es wohl die perfekte Zeit zum Testen und Berichten. In ein paar Wochen folgt auf alle Fälle ein Erfahrungsbericht von uns.

Nach einiger Zeit ausschalten und merken was fehlt

Was ich persönlich sehr für das Produkt sprechend und hervorhebenswert finde, ist die Option, dass man das Produkt innerhalb von 30 Tagen zurückgeben darf. Ich hatte bereits ein paar Gespräche auch mit dem Herbert Rettenbacher von ZirbenLüfter® – jaja ich will immer viel wissen – und diese Option wird so gut wie kaum genutzt. Er meinte am Telefon nur, er rät immer nach einiger Zeit der Nutzung zum längeren Ausschalten des Gerätes, erst dann merkt man, was fehlt. Genauso werden wir es auch machen.

Schadstoffe im Wohnraum mit der Wahl der Möbel und Baumaterialien reduzieren

Wobei natürlich bei uns dazuzusagen ist, dass wir bei der Wahl der Baumaterialien und der Einrichtung einen sehr kritischen Blick auf so ziemlich alles werfen. Unsere Wände sind aus Ton und Lehm, wir haben sehr viele natürliche Holzoberflächen, die meist nur geölt sind, usw. ihr kennt uns ja bereits. Aber gerade im Schlafzimmer wird über die Nacht hinweg nicht gelüftet, der Raum ist mit 10-12 m2 ziemlich klein und wir sind doch zu viert dort drin, der Hannes und ich und unsere beiden Hunde, wobei der Kurt eher das Wohnzimmer zum Schlafen bevorzugt und uns meist erst in der Früh im Schlafzimmer besucht. Dennoch entsteht während des Schlafens eine gute Ladung an Ausdünstungen, die unangenehme Gerüche verursachen, da hat der ZirbenLüfter® schon ordentlich was zu tun.

Bald gibt es noch mehr zum Thema Zirbe und Luftreinigung

Puh, dieser Beitrag ist sehr viel länger geworden als ich vorhatte und ich habe noch immer so viel dazu zu sagen. Aber jetzt ist Schluss. Generell möchte ich das Thema allerdings noch weiter behandeln und es wird noch einige Folgeartikel geben. Während der Recherche habe ich einige Fragen gesammelt, die ich gern noch in einem Interview mit dem Herbert Rettenbacher stellen möchte, das gibt´s dann natürlich auch auf dem Blog zum angucken für euch!

Gutscheincode für deinen ZirbenLüfter® und eine angenehme und gesunde Raumluft

Ich konnte für euch einen Gutscheincode ergattern, damit könnt ihr euch das passende Produkt für euren Wohnraum aussuchen. Falls ihr auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk mit Mehrwert habt, ist ein ZirbenLüfter® ebenfalls sicher eine gute Wahl. Bei Fragen dürft ihr mich natürlich jederzeit gerne kontaktieren. Mit dem Code "placetobe10" bekommt ihr bis Jahresende 10% auf eure Bestellung [gültig bis: 31.12.2020].

Ich wünsche euch alles Liebe aus dem Zirbenwald!
Eure Andrea

Unsere ZirbenLüfter®:

Quellen und weiterführende Links:

Zirbenlamellen aus Zirbe
Zirbenholz
Luftfilter aus Zirbenlamellen
Zirbenlamellen für saubere Luft

Dieser Beitrag enstand in freundlicher Kooperation mit Herbert Rettenbacher und ZirbenLüfter®.

Weiterführende Artikel zum Thema Holz als Baustoff oder die Zertifizierungen von Holz.

das könnte dich auch Interessieren:

  • Das StahlgerüstDas Stahlgerüst
    Endlich sind unsere Stützen da. Einen Monat ist es ca. …
  • Stroh brennt. Nicht!Stroh brennt. Nicht!
    Heute gibt’s ein paar Hard Facts über unsere Dämmung und …
  • Holz als Baustoff.Holz als Baustoff.
    Ein Beitrag zum Klimaschutz im Bauwesen. Holz als Baustoff. Ein …
  • Unser FundamentUnser Fundament
    Die Fundamentarbeiten sind abgeschlossen … … und schon geht’s weiter …
  • Der Baum bleibt.Der Baum bleibt.
    Natürliche Hangsicherung und Schutz der Umgebung. Puh, wir haben echt …