Es werde Licht! + Gewinnspiel

Aber hey – das ganz ohne Strom mit dem Sonnenglas.

Angenehmes, warmweißes Licht, ideal zum Lesen

Ich bin ja keine Freundin der übermäßigen Helligkeit am Abend. Unsere Terrasse ist fast mit zu viel Licht ausgestattet. Wenn ich alleine ein Buch lesen oder nur rumliegen will, ist da einfach zu viel Licht.

Irgendwie ist es doch kuscheliger wenn man sich ein zwei Kerzen anzündet oder dann gibt es da noch etwas – das Sonnenglas. Einfach mal die Sonne einfangen und eine wunderbare Lichtquelle schaffen.

Ich freue mich immer sehr wenn ich solche Produkte finde, die einfach perfekt zu uns und unserer Einstellung passen. Das Sonnenglas fügt sich einfach ideal ein, daher möchte ich euch heute mehr dazu erzählen.

Das Sonnenglas. Die ganz besondere Solarleuchte

Wo fang ich am besten an? Das Sonnenglas ist ein Einmachglas, das mittels kleinen Solarzellen die Sonne einfängt und diese in Form von Licht wieder abgibt. Die Leuchtdauer beträgt je nach Ladezustand bis zu 24 Stunden. Wir verwenden das Sonnenglas jetzt seit ein paar Wochen und im Grunde habe ich es noch nie bewusst zum Aufladen rausgestellt und ich trag das Glas am Abend eigentlich immer mit mir rum. Auf dem Deckel befindet sich ein Magnetschalter, so kannst du das Licht jederzeit ein uns ausschalten. Falls mal wirklich zu wenig Sonne scheinen sollte, kann das Glas mit USB aufgeladen werden, aber das ist natürlich nicht so nachhaltig und großteils auch nicht nötig.

Mit dem Hebel auf der Laterne kann das Licht ein- und ausgeschalten werden
Im Deckel befindet sich die gesamte Technik, die das Glas zum Leuchten bringt

Immer passend dekoriert

Das Glas ist ja an sich schon recht schick, aber wer gerne dekoriert und das Erscheinungsbild immer wieder mal verändern möchte, kann einfach den Deckel öffnen und alles Mögliche in das Glas füllen. Ich gebe immer mal wieder verschiedene Blumen oder Blätter rein, mein bester Tipp ist auf jeden Fall Schleierkraut, das wächst rund um unser Haus in rauen Mengen und sieht einfach super schön aus. Es kann so ziemlich alles in das Glas gepackt werden, bis auf Flüssigkeiten und Essen, das könnte der Elektronik schaden, aber ich denke das versteht sich von selbst.

Also gut, das Glas überzeugt also schonmal dadurch, dass es null Energie braucht und einfach mit Sonnenkraft betrieben werden kann. Damit geht der Nachhaltigkeits-Daumen schon mal nach oben.

Ins Glas kann so ziemlich alles rein, außer Flüssiges und Lebensmittel
Solarleuchte für drinnen und draußen

Faire Produktion in Johannesburg

Es geht aber noch weiter in der Liste, nämlich was die Produktion und die Materialität des Glases betrifft. Jedes einzelne Sonnenglas wird in Johannesburg in Afrika, großteils per Handarbeit gefertigt und nach Fair Trade Standards gefertigt. Mit der Produktion konnten dort bereits 65 Arbeitsplätze geschaffen und an Menschen vergeben werden die zuvor keine Arbeit hatten.

Die faire Produktion ist finde ich nochmal hervorzuheben und darum verlinke ich euch hierzu einen Beitrag vom Sonnenglas Blog, wo ihr zusätzlich einen ausführlicheren Einblick bekommt: Die EZA Fairer Handel besucht die Sonnenglas-Produktion

Recyceln. Reparieren. Freude haben.

Zum Material, das Glas der Leuchte besteht aus 70% Recycling-Glas und wenn ihr eines der Gläser bestellt, dann sollte dieses ein Leben lang Freude schenken. Sollte einmal was kaputt werden, kann das Glas mit der zweijährigen Garantie repariert oder eingeschickt werden. Wenn es wirklich keinen Ausweg mehr gibt, bietet das Sonnenglas Team eine Rücknahme an und tauscht das alte Glas gegen einen 5 Euro Gutschein.

Falls das Sonnenglas also mal ein Problem haben sollte, auf alle Fälle mit Reparieren versuchen und nicht wegwerfen. Diesen Tipp möchte ich euch generell mit auf den Weg geben, oft wandern Dinge einfach in den Müll, die definitiv noch hergerichtet werden können. Wenn man es selbst nicht schafft, gibt es vor allem für Elektrogeräte oder Kleidung meist Nähküchen, Repaircafes usw. In Linz ist dazu zum Beispiel das Otelo Linz ein super Tipp, dort gibt es einmal im Monat ein Treffen, bei dem Dinge wieder zum Laufen gebracht werden können. Und wenn ihr es selbst nicht schafft dann bringt es doch auf den Flohmarkt, so hat eine Freundin zum Beispiel Second Hand ein Sonnenglas gefunden – das passt gerade so gut hier rein – hat es mit nach Hause genommen und repariert. Funktioniert wieder einwandfrei.

Wo kommt das Sonnenglas bei uns zum Einsatz?

Einmal kurz Nachdenken... Ich trage das Licht nämlich recht gerne mit mir rum, wenn nicht der Hannes gerade das Selbe macht, der hat hier nämlich ähnliche Interessen. Ok, ich gebe zu eines ist bei uns auf jeden Fall zu wenig ;).

Ich sitze Abends gerne auf der Terrasse mit dem Sonnenglas und einem Buch vor mir, durch das warmweiße Licht kann super mit der Lampe gelesen werden. Beim Schlafen gehen dient es dann gleichzeitig als Leuchte, auf dem Weg zum Schlafzimmer. Dann kommt es als Tischlampe zum Einsatz, die einfach mit dem Magnethebel aus- und eingeschaltet werden kann. Durch den Henkel kann die Solarleuchte aber auch gut aufgehängt werden. Für den nächsten Sommer werden wir uns sicher noch Einige auf die Terrasse stellen. Ein super Feature das ich noch vergessen habe, ist die Tag/Nacht Automatik, so schaltet es sich, wenn es dunkel wird automatisch ein und wieder aus, das kann beispielsweise bei einem Stromausfall recht praktisch sein.

Wenn man ein Buch lesen will...
Als Nachttischlampe...
Oder um etwas Sonne in den Händen halten zu können!

Geschenk Tipp

Falls ihr nach einem super Geschenk für Weihnachten oder was sonst noch so alles vor der Tür steht sucht, dann kann ich euch das Sonnenglas echt empfehlen, es ist preiswert, ein super Hingucker, außerdem wird es fair produziert und vielleicht schaffst du mit dem Kauf noch weitere Arbeitsplätze in Johannesburg. Sicher gibt es im Baumarkt eine Menge an Solarlampen, jedoch meist aus Material, das man ohnehin nicht will, wenn man einen Blick hinter die Herstellung wirft und dabei lasse ich die Produktionsbedingungen nochmal ganz außen vor. Aber so viel mal wieder zu meiner Sicht der Dinge.

Falls ihr noch Fragen habt, dann tippselt mir doch einfach ein Kommentar oder eine E-Mail.

Ach und bevor ich es vergesse, das aller Wichtigste:

Gewinne dein Sonnenglas

Wir dürfen eines der beiden Sonnengläser verlosen. Was ihr dafür tun müsst? Schreib mir doch einfach in den Kommentaren warum du gerne das Sonnenglas hättest und wo es deinen Wohnraum etwas heller machen würde.

Es kann am Blog und auf Instagram teilgenommen werden, wenn ihr auf Instagram und auf dem Blog kommentiert habt ihr doppelte Gewinnchance. Ich wünsch euch viel Glück und ausgelost wird am 16. September.

Ganz viel Sonne an euch, eure Andrea!

Linkliste:
Sonnenglas: https://sonnenglas.net/at
Otelo Linz: http://www.otelolinz.at/

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Sonnenglas